Home

Blutwerte wieder normal – Meine lieben Herzkrankgefäße

Günther, 50 Jahre

Als ich mit meinem Internisten vor ungefähr einem Jahr über die von Übergewicht ausgehende Belastung für meine erkrankten Herzkranzgefäße und den Stoffwechsel sprach, gab er mir den Tipp mich mit dieser Thematik vertrauensvoll an Alexander Osl zu wenden …

Im Zuge eines Erstgesprächs lernte ich nun Alex kennen, und wir sprachen sehr offen über meine Ernährungsgewohnheiten und die Möglichkeiten und Wege diese zum Wohle meiner Gesundheit zu verändern. Sehr schnell merkte ich, dass ich mich mit seiner Unterstützung auf diese Sache einlassen möchte. Anfangs hielt ich mich streng an die von ihm auf meine Bedürfnisse und Vorlieben abgestimmten Ernährungsvorschläge.

Bald erkannte ich, dass diese Art Körperfett zu reduzieren und gleichzeitig die Muskelmasse vollständig zu erhalten nichts mit alle dem zu tun hat was mir bis dahin über Diäten bekannt war. Es war kein einziges Nahrungsmittel „verboten“, ich brauchte auf nichts zu verzichten und vor allem hatte ich in der gesamten Zeit bisher niemals das unangenehme Hungergefühl, das mich an all meine früheren vergeblichen Gewichtsreduktionsmaßnahmen erinnert. Es machte mir großen Spaß mich mit zwischenzeitlichen Ausreißern dem von Alex ausgelegten roten Faden entlang zu hanteln.

Ich habe nachhaltig an Körperfett verloren; meine Blutdruckwerte sind bereits nach den ersten paar Wochen entscheidend gesunken, die Medikamente dafür konnte ich bald vierteln; ich wurde leistungsstärker und fühle mich rundum wohler; Essen dient mir nicht mehr nur zur Nahrungsaufnahme, sondern bereitet mir großen Spaß; Ausreißer gehören dazu und ich habe gelernt sie sogar zu genießen. Was mich aber fast am meisten freut und auch ein bisschen stolz macht ist die Tatsache, dass es mir gelungen ist, einige Menschen in meinem Umfeld von der Wichtigkeit und der Richtigkeit dieser Sache zu überzeugen, und dass diese bereits von positiven Erlebnissen und Ergebnissen, die sie zusammen mit Alex erleben und erzielen konnten, berichten.

Ich verdanke Alex sehr viel und bin froh ihm begegnet zu sein.