Home

… eine Zucker-Fett-Mischung wie ein Suchtmittel wirkt?

Schokolade, Kaiserschmarren mit Staubzucker, Honig mit Milch, u.v.m. sind sog. Zucker-Fett-Mischungen und bestens dafür geeignet, dass wir uns gut fühlen. Das liegt an der erhöhten Bildung des „Glückshormons“ Serotonin im Gehirn, das wie bei anderen Süchten auch, entspannend wirkt. Zum einen ist dieser Stoffwechsel-Mechanismus angeboren, zum anderen haben wir schon als Säugling einen Zucker-Fett-Mix kennen gelernt: die Muttermilch.

Wir haben also schon nach wenigen Augenblicken der Geburt Zucker und Fett mit der Muttermilch aufgesaugt und die Verbindung zu Wohlgefühl und Geborgenheit hergestellt. Stress und Anspannung mit „süß“ und „fett“ abzubauen, ist menschlich.