Home

Haben Sie gewusst, dass Tiermehl als Futtermittel wieder zur Diskussion steht?

Aufgrund der hohen Importmengen an Futtermitteln – 35 Millionen Tonnen Sojaschrot aus Süd- und Nordamerika – wird jetzt wieder über den Einsatz von Tiermehl diskutiert.

Als BSE – Prävention wurde vor 10 Jahren schlauerweise ein Verfütterungsverbot eingeführt.

Bedingung  dafür ist aber lediglich, dass das so genannte Kannibalismusverbot eingehalten wird. Das heißt, dass das Tiermehl eines Tieres nicht an dieselbe Gattung verfüttert werden darf.

Na – dann Mahlzeit!