Home

Haben Sie gewusst, was ein Suppenkoma ist?

Nein, es handelt es sich dabei nicht um eine schwere Krankheit. Vermutlich haben Sie es schon des Öfteren am eigenen Leib erfahren. Sie fühlen sich nach dem Essen müde, schlapp und konzentrationslos? Das ist das sogenannte Suppen- oder Schnitzelkoma. Denn nach dem Essen verwendet unser Körper den Großteil seiner Energie und des Blutes für die Verdauung. Dabei  wird die Versorgung des Gehirns stark reduziert, was in Folge müde macht. Noch dazu kommt, dass wir nachmittags zwischen 13 und 14 Uhr ein biologisches Leistungstief haben.

Gegen Suppenkoma raten Experten zu einem 10 bis 20-minütigen Mittagsschlaf. Dieser sollte reichen, um wieder neue Energie zu bekommen. Wer allerdings länger als 30 Minuten einnickt, verstärkt die Schläfrigkeit, weil der Kreislauf zu weit absinkt. Sie können Ihren Kreislauf auch ankurbeln, indem Sie nach dem Essen einen kurzen Verdauungsspaziergang machen.