Home

Sind wir Essensneurotiker?

Heute schon vegan gegessen oder auf die bösen Kohlenhydrate verzichtet? Glutenfreie Nudeln und laktosefreie Milch eingekauft? Die aktuellen Ernährungstrends verlangen selbst Menschen, die weder eine Allergie noch Unverträglichkeit haben, mittlerweile einiges ab. Denn es heißt, wer gesund sein will, soll sich vegan ernähren, möglichst wenig Fett zu sich nehmen, auf Kohlenhydrate abends verzichten, nach 18:00 Uhr nichts mehr essen oder die 1-Tag-essen-1-Tag-hungern-Diät befolgen.

Ich bin wie ich bin
Speziell in Ernährungsfragen kann man nicht pauschalieren und alle Menschen über einen Kamm scheren. Jeder muss individuell beurteilen, was gut tut und in den Tagesrhythmus passt. Nach 18 Uhr nichts mehr zu essen oder sich vegan zu ernähren, kann für den einen Wohlbefinden bedeuten und für den anderen puren Stress auslösen. Darum hören Sie auf Ihren Körper und entscheiden Sie sich selbst, wie Sie Ihren Esstag gestalten wollen.

Böse Kohlenhydrate?
Bei jeder Speise einen großen Bogen um die Kohlenhydrate zu machen, soll die Wunderwaffe gegen Übergewicht sein; speziell in Österreich, dem Land der Spätzle, Nockerl, Knödel und Schmarren, eine wirklich knifflige Angelegenheit. Die gute Nachricht: Der Verzicht auf Kohlenhydrate ist nicht zwingend notwendig, im Gegenteil: Sie sind als Energielieferant nach wie vor die Nummer eins und stellen die Grundlage einer gesunden Ernährung dar.

Macht Fett fett?
Pommes, Chips, Schweinebraten und Wiener Schnitzel stehen auf der Abschussliste gesundheitsbewusster Menschen. Es ist jedoch wissenschaftlich nicht belegt, dass Fett dick macht. Vielmehr spielt dabei die Kalorienbilanz zwischen den verbrauchten und verzehrten Kalorien eine Rolle. Die Dosis macht das Gift.

Selbst vertrauen statt fremdbestimmt
All diese Mythen und Reglementierungen aus Zeitschriften und TV-Sendungen sowie Ernährungstipps so genannter Experten haben bewusst oder unbewusst Einzug in unser Essverhalten gefunden. Ihnen aus dem Weg zu gehen, gelingt kaum bis gar nicht. Daher ist es gerade in der heutigen Zeit umso wichtiger, das Sie auf Ihr Gefühl vertrauen, nicht jedem Trend bereitwillig folgen und das Maß nicht aus den Augen verlieren.