Home

Vitamintabletten gefährlich bei Krebs?

Da „Freie Radikale“ nachweislich an der Krebsentstehung beteiligt sind, ging man lange davon aus, dass entsprechend auch Antioxidantien, die freie Radikale abfangen, gegen Krebs wirksam sind. Aktuell mehren sich die Hinweise, dass diese Annahme nicht zulässig ist. Schon im vergangenen Jahr konnte eine Studie der Universität Göteborg unter Prof. Dr. Martin Bergö zeigen, dass Antioxidantien nicht nur vor Krebs schützen, sondern bei Menschen mit einer erkannten oder noch nicht entdeckten Krebserkrankung das Tumorwachstum erhöhen können.

Freie Radikale entstehen vermehrt durch Stress, Strahlung wie Sonnenlicht, Umweltbelastung, Rauchen, usw. Sie schädigen Körperzellen und treiben dadurch den Alterungsprozess voran. Zudem erhöhen sie das Risiko für Krebs, Gefäßerkrankungen, Diabetes, Alzheimer, Parkinson und ein ganze Reihe anderer Krankheiten.

Dagegen helfen Antioxidantien, weil diese die freien Radikale binden und unschädlich machen. Diese „Radikalfänger“ finden sich hauptsächlich in Obst und Gemüse. Seit vielen Jahren kann man – weil einfach und praktisch – Antioxidantien auch als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen in dem Glauben, einen sinnvollen Beitrag für die eigene Gesundheit zu leisten. Abgesehen davon, dass es Zweifel gibt, ob Vitaminpillen so gut wirken wie das natürliche Gesamtpaket, darf mittlerweile auch hinterfragt werden, ob Radikalfänger nur gute Seiten haben.

Mehrere aktuelle Studien zeigen, dass Antioxidantien bei gesunden Menschen, die nicht an Krebs erkrankt sind, helfen können. Ganz anders sieht es bei Menschen mit einer erkannten oder noch nicht entdeckten Krebserkrankung aus. Denn Antioxidantien haben den Makel, dass sie nicht zwischen gesunden oder erkrankten Zellen unterscheiden. Sie tun sogar noch mehr: Sie beschleunigen das Tumorwachstum von Krebszellen.

Obwohl diese Ergebnisse nur aus Tierversuchen stammen, vorläufig sind und noch bestätigt werden müssen, mahnen die Studienleiter Krebspatienten vor der hochdosierten Einnahme von Antioxidantien.

Quellen:
Bergö M., PhD, Professor, et. al,, Antioxidants can increase melanoma metastasis in mice, 2015, www.pubmed.gov
Morrison SJ, Oxidative stress inhibits distant metastasis by human melanoma cells, 2015, www.pubmed.gov